Sportehrenpreis der Stadt Lebach

Sportlerehrung 2013

Unsere B-Juniorinnen wurden mit dem Sportehrenpreis der Stadt Lebach ausgezeichnet. Den Text sprach Herr Klaus Reichert vom Kulturamt Lebach.

„Der Sport-Ehrenpreis der Stadt Lebach ist seit seiner Einführung bisher immer an Einzelpersonen verliehen worden. In diesem Jahr zeichnen wir erstmals eine Mannschaft aus, die zum einen eine bemerkenswerte Entwicklung genommen hat und zum anderen eine Leistung vollbracht hat, die über das sportliche Tagesgeschehen hinaus bedeutsam ist. Die Rede ist von den B-Juniorinnen des Fußballvereins Lebach. Einige der Mädchen haben bereits 2007 in Jungenmannschaften mit dem Fußball begonnen. Im Jahr 2008 ist daraus dann eine eigene Mädchenmannschaft entstanden. 2009 haben Christian Hell und Co-Trainer Ingo Schwarz die Verantwortung übernommen und bis heute aus neun Spielerinnen einen Kader von 22 B-Juniorinnen und 15 D-Juniorinnen aufgebaut. Allein diese Entwicklung steht schon für ein großes Engagement. Als vorläufigen Erfolg errang das Team der C-Juniorinnen die Meisterschaft der Landesliga 2012/13.

Von viel größerer Bedeutung aber ist die Tatsache, dass der Mannschaft in der abgelaufenen Saison der Fair-Play-Preis des Saarländischen Fußballverbandes verliehen worden ist. Die jungen Damen des FV Lebach zeichneten sich durch ein besonders starkes und faires Spiel aus. Sie sind zu allen Spielen angereist, auch wenn die Gegner 60 km entfernt lagen und evtl. außer Konkurrenz spielten. In der laufenden Verbandsligasaison tut sich die Mannschaft noch etwas schwer. Aber wenn sie ihre Tugenden beibehält, wird sie auch in der höheren Klasse Fuß fassen.

Die B-Juniorinnen des FV Lebach haben viel für den Stellenwert des Mädchen- und Frauenfußballs in unserer Region geleistet und werden sicher weiterhin von sich hören lassen. Darüber hinaus sind sie in beispielhafter Weise fair aufgetreten und haben gezeigt, dass vor allem diese Haltung zum Erfolg führen kann. Der Sport-Ehrenpreis soll gerade wegen der Jugend der Spielerinnen Ansporn sein, weiterhin für die guten Tugenden des Sports zu stehen.

Wir gratulieren der Mannschaft
Ines Bassalik, Janine Schäfer, Claire Hell, Gina Marie Gentele, Anne-Kathrin Fischer, Celine Schmitt, Emelie Kühne, Julia Voss, Jana Binz, Chantal Groß, Lisa Weber, Mariam Winter, Neele Schaaf, Hannah Schäfer, Selina Jungmann, Aline Hofmann, Josephine Muzalak, Sanja Ilic, Shirin Sayad, Evelyne Kirsch, Chantal Weber und Anna Hofmann. Dazu natürlich auch die Trainer Christian Hell und Ingo Schwarz.“

Die geehrte Mannschaft mit Bürgermeister Klauspeter Brill, rechts und Herrn Dieter Heim, links



Foto: Fercho